Mittwoch, 5. Januar 2011

arrghhhhh! Diese Katze hat einen neuen Tick

Unsere Katze Minnie (aka Frau Wu) hat eine neue Morgenroutine. Sie ziepst an meinen Haaren! Wer soll da noch weiterschlafen? Mangels morgendlicher Fototauglichkeit meinerseits ein Foto der Übeltäterin ex flagranti! Irgendwelche Tipps von anderen Dosenöffnern, wie man muntere Katzen am Morgen wieder ruhigstellen kann, ohne aufstehen zu müssen? Hinweise bitte als Kommentar - Danke! Eure Sindra xox

Kommentare:

  1. ...hmmm... wir hatten unseren Kater 12 Jahre lang - aber leider kann ich dir keinen Tip geben... Katzen sind willensstark, um nicht zu sagen stur ;-)
    Sie ist aber eine wunderschöne Katze, soweit man das hier sehen kann... also hast du wenigstens was Schönes vor Augen beim ersten Augenaufschlag :-)
    Liebe Grüße,
    Ulina

    AntwortenLöschen
  2. Meinen Tipp willst sicher nicht hören.
    Da hilft nur Helm tragen, Haare schneiden, oder am Abend eine Überdosis an Futter. Ansonsten kannst nur froh sein dass sie keinen Baseballschläger hat, so wie Simons Cat: http://m.youtube.com/#/watch?desktop_uri=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3Dw0ffwDYo00Q&v=w0ffwDYo00Q&gl=US
    Grins

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, Simons Cat ist wirklich kein Einzelfall! Wirklich gut, dass unsere Katzen nicht mit Baseballschlägern ausgerüstet sind :)
    LG Sindra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sindra!

    Als wir zwecks Baustelle bei Heinz Mutter wohnten, ist etwas Lustiges passiert und SchwiMus Katze ist danach nicht wieder in der Früh oder sonst wann in unser Zimmer/Bett gekommen:

    Eines Nachmittags hatte es geregnet uns die liebe Frau Mieze gedachte, den Tag draußen zu verbringen. Irgendwann kam sie dann pitschnass mit kleinen Gatschtretern ins Haus. Ich musste hinter ihr her wischen und die Pfotenspuren führten in den ersten Stock. Aber dank Teppich verlor sich ihre Spur und so ging ich wieder ins Erdgeschoss.

    Eine halbe Stunde später brauchte ich wieder etwas von unserem Zimmer und ging rauf. Als ich unser Bett sah und wie die Decke darin verwurschtelt lag dachte ich eben, der Heinz hatte das Bett nicht gemacht.

    Ich nahm die Decke - und die muss man sehr schwungvoll ausschütteln, da sie 2x2m groß ist- und schüttelte sie mit einem Riesenruck aus. Was ich nicht wusste: SchwiMu's Mieze lag in dem Nurschel und wärmte sich dort. Als ich die Decke kräftig und ruckartig ausschüttelte, flog die Katze mit einem filmreifen "miiiaaaauu" von der Decke rüber auf den Spiegel des Kastens.

    Vor lauter Schreck wollte sie davon laufen, aber der Teppichläufer auf dem sie aufkam schob sich unter ihren Pfoten wie eine Ziehharmonika zusammen, sodass sie nicht von der Stelle laufen konnte.

    Obwohl ich ein gatschbesudeltes Bett hatte, hatte ich ganz bestimmt nicht die Absicht, die Mieze derartig aus dem Bett zu werfen, aber von diesem Tag an kam sie nie wieder in unser Zimmer.

    Naja, ich empfehle dir nicht, deine Katze aka Frau WU derartig aus deinem Bett zu werfen, aber vielleicht hilft ja eine Polsterschlacht? Oder ein Extremlanghaarteppich vor deinem Bett? Oder ein Plüschlöwe mit ganz langer Mähne? Oder ein Fransenvorhang? Wenn sie sich dann darin verfängt, hast eh gleich die Feuerwehr zur Katzenbefreiung bei dir.

    Liebe Grüße,

    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin etwas verwirrt ob dieses Postings, findet sich doch ein Katzenflüsterer in deiner Linkliste. Ich glaube zwar nicht an Vodoo und anderen Zauber, aber JETZT wär doch die Gelegenheit das auszuprobieren und uns zu berichten wies lief ;-)
    LG Sandy

    AntwortenLöschen
  6. Den Vorschlag mit der Decke find ich ja absolut genial. Aber leider nicht unbedingt katzenfreundlich. Ich gehöre auch zu der Gattung ... frühmorgens von einer Katze geweckt zu werden. Mein Kater hat allerdings die Angewohnheit mich zu beschnurren und bestupsen. Und ich muss sagen, ich weiß auch kein geignetes Hausmittelchen dafür. Aber geteiltes Leid ist doch halbes Leid, oder???
    glg Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, vielen Dank für Eure Tipps! Ich merke, hier gibt es mehrere Katzenmitbewohnerinnen ;)
    Und zum Katzenflüsterer muss ich sagen: Wer will schon sein Bett mit dem Tierpsychologen teilen, damit der morgens um halb 6 die Katze therapieren kann :)
    Eure Sindra

    AntwortenLöschen
  8. Ich stell mir das jetzt urkomisch vor mit dem Katzenpsychologen in der morgendlichen Kiste. Was wohl dein Göttergatte dazu sagen würde? Hihi.

    LG, Doris

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...