Mittwoch, 4. November 2009

Unendliche Möglichkeiten

Es gibt sicher unendliche Möglichkeiten, Schächtelchen und Kuverts aus Papier selbst zu gestalten. Ich habe drei Varianten für einen der vorweihnachtlichen Kurse im Laden von Pipilonias kreative Welt ausgewählt. Das Kuvert auf der rechten Seite kann natürlich in jedem beliebigen Format gemacht werden, je nachdem wie groß das Ausgangspapier ist. Von Weihnachtskarten über Gutscheine oder Geldgeschenke kann man alles darin verschenken.
Diese süße kleine so genannte Pillow Box ist auch auf schnelle und unkomplizierte Art geschnitten und gefaltet - und zwar mit Hilfe einer Schablone! Die Schachtel auf der linken Seite wird in einer simplen Falttechnik aus einem Bogen Papier gemacht. Verschiedene Verschlussarten lassen offen, ob man die Schachtel nur einmal oder öfters verwenden kann. Und dass sie auch für andere Gelegenheiten gut brauchbar ist, zeigt das rechte Beispiel: einfach falten, einige süße Verführungen einfüllen, verschließen und schon ist eine kleine Aufmerksamkeit für den Geburtstag der Arbeitskollegin, als Mitbringsel bei einer Einladung oder einfach mal so als Zeichen der Wertschätzung fertig und kann verschenkt werden. Übrigens, ist Euch aufgefallen: heuer lieeebe ich rote Filzsterne ;-) Bis bald
Eure Sindra
xox

Kommentare:

  1. Hallo Sindra! Wirklich wieder ein paar tolle Ideen. Das mit der Farbe rot ist so eine Sache, ich hätte unseren Baum heuer auch gerne in rot-weiß und irgendwie fallen mir beim Scrappen dauernd rote Dinge in die Hand (wahrscheinlich weil die Ideen im Kopf wurln) und Filz ist ja auch ursuper (mäh)! LG, Doris

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag zwar keine Lakritze essen, aber zum Anschaun finde ich sie einfach mmmmmmmhhhhhhhhhhhhhh und so sieht die Schachtel mit der Lakritze einfach nur lecker aus... *sabber*
    LG Sandy

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...